Die Startothek für Gründerinnen und Gründer vom Fachverlag Wolters Kluwer informiert zuverlässig und aktuell zu Recht, Steuern und mehr...

Kanzlerin besucht Zukunftsfabrik

Lesen Sie hier die Berichterstattung
zum Besuch von Angela Merkel am
23.02.2015 im Siemenswerk Amberg.

 

 

 

 

Umzug rückt näher

Die Belegschaft der Amberger Wirtschaftsförderung machte sich schon mal ein Bild von den neuen Büroräumen, die die Gewerbebau in der Emailfabrikstraße errichtet. Noch fehlen Schreibtische und Pc's, aber die Bauarbeiten gehen zügig voran. Im Dezember soll der Umzug ins neue Domizil erfolgen.

Flexibel, schlagkräftig, erfolgreich!

Download Imagebroschüre:

Teil 1

Teil 2

Firmenbesuch bei der Zahntechnik Scharl GmbH

v.l.: Wirtschaftsförderer Christoph Fuchs, Geschäftsführer Oliver Scharl, Wirtschaftsförderer Alexander Seitz

Die Amberger Wirtschaftsförderung konnte sich bei einem Besuch bei der Zahntechnik Scharl GmbH über die Leistungsfähigkeit des größten Amberger Dentallabors informieren. 

Innovationswettbewerb "Handel im Wandel"

10.000 € Preisgeld

Der Innovationswettbewerb "Handel im Wandel" sucht neue Geschäftsideen und Konzepte für den Einzelhandel, die das Einkaufserlebnis im Laden stärken, digitale Technologien für den Einkaufsprozess nutzen, Kooperationen zwischen Einzelhändlern fördern oder Online- und Offline-Shopping klug verbinden - für neue Einkaufserlebnisse, lebendige Innenstädte und wirtschaftliche Innovationen.

Der Wettbewerb der Rid-Stiftung für den Bayerischen Einzelhandel wird auch in diesem Jahr vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, den bayerischen Industrie- und Handelskammern und dem Bayerischen Einzelhandelsverband unterstützt.

Die fünf besten Gründer- und Innovationsteams werden in einem 5-monatigen Intensivprogramm bei der Weiterentwicklung ihrer Konzepte unterstützt und für das beste Geschäftskonzept gibt es ein Preisgeld in Höhe von 10.000 €!

Bewerbungskriterien und Auswahlverfahren.

Teilnahmeschluss ist der 02.04.2017.

Digitalbonus Bayern

Förderprogramm zur Digitalisierung für KMU

Wettbewerbsfähigkeit erhalten und Wachstumspotentiale nutzen - im Zeitalter der Digitalisierung ist das vor allem für kleine und mittlere Unternehmen eine große Herausforderung. Oft fehlt es an Zeit und Geld, um notwendige Investitionsentscheidungen zu treffen, Entwicklungsarbeiten anzugehen oder die Umstellung auf neue digitale Systeme und Geschäftsmodelle zu stemmen. Mit dem Förderprogramm Digitalbonus PDF (49 KB) will der Freistaat Bayern die kleinen und mittleren Unternehmen unterstützen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten. Der Digitalbonus ermöglicht den Unternehmen, sich durch Hard- und Software zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern. Der Digitalbonus ist ein wichtiger Baustein der Initiative Bayern Digital. Die Förderung kann bis zum 31. Dezember 2020 beantragt werden.

Schilderfabrik Moedel erhält Wirtschaftspreis

Mittelständische Unternehmen sind der Motor unserer heimischen Wirtschaft. Um diesen die Aufmerksamkeit und Anerkennung zu schenken, die sie verdienen verleiht die Volksbank-Raiffeisenbank Amberg seit 17 Jahren  den Amberger Wirtschaftspreis. In diesem Jahr geht er, auf Vorschlag der Amberger Wirtschaftsförderung, an die Schilderfabrikation Moedel GmbH. Den Preis überreichten jetzt Oberbürgermeister Michael Cerny und Vorstand der Volksbank-Raiffeisenbank Dieter Paintner im ACC.

Startothek - Ein neuer Service für Existenzgründer

Der Weg in die Selbstständigkeit führt oft durch einen komplizierten Paragraphendschungel. Wir helfen Ihnen, sich dabei zurecht zu finden. Mit dem Beratungstool Startothek  erstellen wir für Sie einen umfassenden, individuellen und rechtssicheren Gründerleitfaden, wir informieren Sie über alle Formalitäten und Behördengänge, die im Rahmen ihrer Existenzgründung fällig werden.

Zusätzlich informieren wir Sie über aktuelle Förderprogramme für Existenzgründer und helfen Ihnen bei der Konkurrenzanalyse.

Wenn Sie gründen wollen, vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Regierungspräsident besucht Amberger Unternehmen

Regierungspräsident Axel Bartelt (Zweiter von links) besuchte die Firma Preh-IMA im Industriegebiet Nord. Sie sei ein positives Beispiel dafür, wie sich ein bayerisches Unternehmen der Globalisierung stellt.


Presseartikel

05.10.2015

Portrait eines starken Standorts

Bild: Robert Torunsky, Wirtschaftszeitung
(v.l. Martin Angerer, Karlheinz Brandelik, Michael Cerny, Oliver Schäfer)

Der Wirtschaftsstandort Amberg verfügt über innovative Unternehmen, attraktive Arbeitsplätze sowie gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte. Davon können Sie sich jetzt im Standortportrait der Wirtschaftszeitung überzeugen.
Am Freitag wurde das Standortportrait, vom Redaktionsleiter der Wirtschaftszeitung Martin Angerer und seinem Mitarbeiter Oliver Schäfer an Oberbürgermeister Michael Cerny und Wirtschaftsförderer Karlheinz Brandelik übergeben.

Geschäftsführer
Karlheinz Brandelik
Tel.: 09621 22005
mail@gewerbebau-amberg.de