Stadt Amberg

Oberzentrum mit hoher Versorgungsfunktion

Die kreisfreie Stadt Amberg liegt in Ostbayern, etwa 60 km nordwestlich von Regensburg und 70 km östlich von Nürnberg. Als Oberzentrum besitzt Amberg für das ländlich geprägte Umland eine sehr hohe Versorgungsfunktion. Amberg ist die drittgrößte Stadt des Regierungsbezirks Oberpfalz und Teil der Metropolregion Nürnberg. Amberg bietet eine moderne Infrastruktur, ein innovatives Wirtschaftsklima und einen hohen Freizeitwert.

Die wichtigsten überregionalen Verkehrsanbindungen sind die Bundesautobahn A6 Paris - Amberg - Nürnberg - Prag, die Bundesstraßen B85 und B299 sowie der Anschluss an die Bahnstrecke Nürnberg - Schwandorf.

Der Metall- und Maschinenbau sowie die Elektroniktechnik sind in Amberg besonders stark vertreten. Weitere Branchenschwerpunkte sind die Automatisierungstechnik, die Umwelt- und Energietechnik. In der Metropolregion Nürnberg weist die Stadt Amberg den "höchsten Beschäftigungsanteil in der Spitzentechnologie" auf.

Ein wichtiger Impulsgeber für die Amberger Wirtschaft ist die Ostbayerische Technische Hochschule. An der OTH in Amberg werden neben den "klassischen" Fächern Maschinenbau und Elektrotechnik auch die innovativen Studiengänge Umwelttechnik, Software-Systemtechnik, Patentingenieurwesen und Multimediatechnik angeboten.

Zusätzlich verfügt Amberg über 25 allgemein bildende und berufliche Schulen, darunter vier Gymnasien, zwei Realschulen, eine städtische Wirtschaftsschule sowie ein Berufsschulzentrum mit Fachober- und Berufsoberschule.

Auch für die Betreuung der Kleinsten ist gesorgt. In Amberg gibt es 228 Krippenplätze. Bis 2015 kommen noch 36 weitere hinzu. 

Lage