Die Startothek für Gründerinnen und Gründer vom Fachverlag Wolters Kluwer informiert zuverlässig und aktuell zu Recht, Steuern und mehr...

Kanzlerin besucht Zukunftsfabrik

Lesen Sie hier die Berichterstattung
zum Besuch von Angela Merkel am
23.02.2015 im Siemenswerk Amberg.

 

 

 

 

100. Aufsichtsratssitzung

 

Die Gewerbebau Amberg konnte ein besonderes Jubiläum feiern. Der Aufsichtsrat der Amberger Wirtschaftsförderung ist zum 100. Mal zusammengetreten. Nach dem Ausscheiden von Birgit Fruth wurde Emilie Leithäuser als neues Mitglied im Aufsichtsrat begrüßt .

Nachhaltig - Wirtschaftlich - Modern

Die Lüdecke GmbH ist ein Hersteller hochwertiger Kupplungssysteme für verschiedenste Medien und Anwendungen.  Produkte des Unternehmens  werden, weltweit über den technischen Fachhandel vertrieben oder von führenden Maschinenbauern als Erstausrüstung eingesetzt.  Die Amberger Wirtschaftsförderung war bei Geschäftsführer Klaus Herdegen zu Besuch um sich über die aktuelle Unternehmensentwicklung zu informieren.  Nachhaltigkeit und ein schonender Umgang mit Ressourcen gehören zur DNA des Unternehmens  und das nicht nur bei der Produktion. Die Mitarbeiter achten auf Mülltrennung und einen geringen Papierverbrauch. Wird ein Raum nicht genutzt, schaltet sich der Strom automatisch nach einer gewissen Zeit ab.  Bienenkästen befinden sich im firmeneigenen Park mit verschiedenen Obstbäumen und einer großen Blumenwiese. Ein  Teich  mit angegliederter  Grünanlage bietet einen  Zufluchtsort für Enten, Vögel, Libellen und sonstige Besucher.  Lüdecke  will als Vorbild  vorangehen  und  gleichzeitig  beweisen,  dass  sich nachhaltiges Handeln hervorragend mit Effizienz und Wirtschaftlichkeit vereinbaren lässt.

Entmystifizierung der Digitalisierung

Die  digitale  Transformation  revolutioniert  jede  Branche.  Der  Wandel  findet  in  einem  exponentiellen Tempo statt. Unternehmen, die sich auf diese neue Welt einlassen, verfügen über   unbegrenzte   Möglichkeiten.  Neue Wege, mit Kunden in Kontakt zu treten, mehr Innovation bei Produktionsprozessen oder die Nutzung  der Daten-Analyse.

Vor diesem Hintergrund, initiiert die Amberger Wirtschaftsförderung In Zusammenarbeit mit Herrn Christian Hubmann, dem Geschäftsführer  der Innovationsagentur bewegewas , für die Top-Unternehmen in Amberg eine Informationsreihe.  Bei der Auftaktveranstaltung am 24.07.2019 präsentierte Herr Hubmann eine Vielzahl von Möglichkeiten und Herausforderungen,  die eine digitale Arbeitswelt mit sich bringt.  Agile Workflow & Prozessentwicklung,   Entwicklung neuer Produkte und Services , Future Business, Disruptive Innovationen,  Aufbau und Entwicklung einer Innovations-Strategie für Ihr Unternehmen,   Aufbau und Skalierung von Startups und Digital-Units waren nur einige Themen auf der Agenda.  Der Workshop beschränkte sich aber nicht nur auf die Theorie, natürlich gab es auch Digitalisierung zum Anfassen, ob VR-Brille, Transparente Displays oder den Sony Experia Touch, der den Schreibtisch in einen Touchscreen verwandelt, alles konnte vor Ort von den Unternehmern ausprobiert werden.

Förderung mit dem Qualifizierungschancengesetz

Digitalisierung und demographischer Wandel beschleunigen die Veränderungen am Arbeitsmarkt und machen zunehmend qualifikatorische Anpassungen bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erforderlich.

Das Qualifizierungschanengesetz ermöglicht  die Förderung von Erweiterungsqualifizierungen für Arbeitslose und Weiterbildungsförderung für Beschäftigte.

Qualifizierungschancengesetz

So können Sie vom Qualifizierungschancengesetz profitieren:

Flyer WBS

Homepage WBS

Die Praktikumsbörse für junge Geflüchtete und Zugewanderte in Bayern

Viele Unternehmen in Bayern suchen regelmäßig nach Nachwuchskräften. Einige bieten bereits Schnupperpraktika für junge Geflüchtete oder Zugewanderten in ihrem Unternehmen an. Diese ermöglichen es beiden Seiten, sich gegenseitig kennenzulernen und zu prüfen, ob die Chemie und die Einsatzbereitschaft stimmen.

www.sprungbrett-intowork.de ist die Online-Praktikumsbörse für Jugendliche mit Flucht- und Zuwanderungshintergrund in Bayern, welche immer mehr nach Möglichkeiten suchen, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen.

Auf www.sprungbrett-intowork.de/unternehmen wird erklärt, wie man als Unternehmen einen Praktikumsplatz auf der kostenlosen Plattform einstellen kann und welche Erfahrungen andere Firmen bereits gemacht haben.

sprungbrett into work ist die "Schwester-Plattform" von sprungbrett bayern, der Online-Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler in Bayern. Unternehmen können auch sprungbrett bayern kostenlos im Rahmen ihres Recruitingprozesses nutzen und so potentielle Auszubildende und zukünftige Mitarbeiter erreichen. Wenn Sie bereits auf www.sprungbrett-bayern.de registriert sind, können Sie dort mit einem Klick das Praktikumsangebot auch auf sprungbrett into work veröffentlichen. Eine nochmalige Registrierung ist nicht notwendig.

v.l.: 1. Bürgermeister Gemeinde Ursensollen Franz Mädler, 1. Bürgermeister Gemeinde Kümmersbruck Roland Strehl, 1. Bürgermeister Markt Hahnbach Bernhard Lindner, Landtagsabgeordneter Harald Schwartz, Staatssekretär Albert Füracker, 1. Bürgermeister Gemeinde Freudenberg Alwin Märkl, 1. Bürgermeister Gemeinde Ebermannsdorf Josef Gilch, Oberbürgermeister Stadt Amberg Michael Cerny, Geschäftsführer der Amberger Wirtschaftsförderungsgesellschaft Karlheinz Brandelik

Die Stadt Amberg, die Gemeinde Ebermannsdorf, die Gemeinde Freudenberg, der Markt Hahnbach, die Gemeinde Kümmersbruck und die Gemeinde Ursensollen haben am 15.03.2018 durch eine Zweckvereinbarung einen gemeinsamen Wirtschaftsraum aus der Taufe gehoben. Mehr...

 

Die überaus positive wirtschaftliche Entwicklung ansässiger Unternehmen in der jüngeren Vergangenheit, bringt die Stadt Amberg mit der Gewerbeflächenverfügbarkeit an die Grenze, was Risiken für die Standortsicherung der Unternehmen birgt. Die immer intensiver werdende Diskussion um den Flächenverbrauch in Bayern fordert zudem zu Recht einen sensiblen und verantwortungsbewussten Umgang mit den Ressourcen unserer Heimat. Unter diesen Vorzeichen hat die Amberger Wirtschaftsförderungsgesellschaft gemeinsam mit Oberbürgermeister Michael Cerny im Jahr 2016 Gespräche mit umliegenden Gemeinden des Landkreises Amberg-Sulzbach aufgenommen, um sich in Sachen wirtschaftlicher Entwicklung zusammen zu schließen.

Am 15. März 2018 unterzeichnen nun folgende Gemeinden eine Zweckvereinbarung, um in Zukunft gemeinsam den wirtschaftlichen Herausforderungen zu begegnen:

Stadt Amberg
Gemeinde Ebermannsdorf
Gemeinde Freudenberg
Markt Hahnbach
Gemeinde Kümmersbruck
Gemeinde Ursensollen

Im kleinen Rathaussaal der Stadt Amberg wird damit, unter der Patenschaft von Staatssekretär Albert Füracker, der Grundstein für eine wegweisende und in dieser Form einmalige Partnerschaft gelegt. Mehr...

Flexibel, schlagkräftig, erfolgreich!

Download Imagebroschüre:

Teil 1

Teil 2

Startothek - Service für Existenzgründer

Der Weg in die Selbstständigkeit führt oft durch einen komplizierten Paragraphendschungel. Wir helfen Ihnen, sich dabei zurecht zu finden. Mit dem Beratungstool Startothek  erstellen wir für Sie einen umfassenden, individuellen und rechtssicheren Gründerleitfaden, wir informieren Sie über alle Formalitäten und Behördengänge, die im Rahmen ihrer Existenzgründung fällig werden.

Zusätzlich informieren wir Sie über aktuelle Förderprogramme für Existenzgründer und helfen Ihnen bei der Konkurrenzanalyse.

Wenn Sie gründen wollen, vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Geschäftsführer
Karlheinz Brandelik
Tel.: 09621 916 40-0
mail@gewerbebau-amberg.de